Willkommen auf meiner Seite

Informationen für Freunde und Kollegen

Familie

Das Wichtigste im Leben!

 

Arbeit

Zum Glück - sie macht Spaß!

 

Engagement

Fische, Frösche und mehr!


Familie

- Verheiratet mit Prof. Dr. Glícia Calazans Brunken

- Zwei ganz liebe Kinderchen

- E nosso filho brasileiro

Arbeit

- TU Braunschweig

- Landkreis Helmstedt

- Forschungsinstitut Senckenberg

- Stadt Königslutter am Elm

- F&N Umweltconsult, Hannover

- Seit 2000 Professor für Ökologie und Naturschutz an der Hochschule Bremen

Engagement

- Geschäftsführer der Gesellschaft für Ichthyologie e.V.

- Herausgabe von Digitalen Biodiversitätsatlanten (Fischartenatlas und mehr)

- Zahlreiche Aktivitäten in Naturschutzverbänden mit Schwerpunkten im Fischarten- und Gewässerschutz


Zur Person

Dr. Heiko Brunken ist Professor für Ökologie und Naturschutz an der Hochschule Bremen. Im Internationalen Studiengang Technische und Angewandte Biologie vertritt er die Lehrgebiete Zoologie und Aquatische Ökologie. In der Arbeitsgruppe Fisch- und Gewässerökologie stehen die Themen biologische Vielfalt der heimischen Fischfauna und Gewässerrenaturierung im Mittelpunkt. In Kooperation mit dem Studiengang Informatik der Hochschule Bremen erfolgt die Entwicklung und Herausgabe von Digitalen Biodiversitätsatlanten. Mit dem Softwaretool Biodiversity Warehouse werden derzeit der "Fischartenatlas von Deutschland und Österreich 3.0", der "Säugetieratlas von Bremen und Umgebung", der "Muschelatlas von Bremen" und der "Atlas der Fische von Pernambuco, Brasilien" realisiert.

In der Gesellschaft für Ichthyologie e.V. (GfI), der deutschsprachigen zoologischen Fachgesellschaft für Fischkunde, ist Heiko Brunken seit 2017 Mitglied des Vorstandes. Im Naturwissenschaftlichen Verein zu Bremen ist er Leiter des Arbeitskreises Säugetiere, die Stork Foundation - Störche für unsere Kinder - berät er als Kuratoriumsmitglied im Auenrevitalisierungsprojekt "Sudewiesen". 

Ein enges Kooperationsprojekt mit dem Schwerpunkt Erfassung und Katalogisierung der Fischfauna von Pernambuco besteht mit der Universität Universidade Federal Rural de Pernambuco (UFRPE) in Recife, Pernambuco, Brasilien.